Samstag, 30. März 2013

Machen wir mal nen Kinderquilt Teil 2

Samstag daheim: Testhalfsquares und weitere Berechnungen.

Heute habe ich mal ein wenig die Farben sortiert und möchte Halfsquares nähen.
Bestimmt gibt es irgendwo nachzulesen, wie man ausrechnet, wie groß das Halfsquare wird, wenn das Ausgagnsquadrat so und so groß ist- ich muß immer einen Test machen zum ausmessen.

Schritt 1:
festsetzten, welche Farben zusammen gehören sollen.
Ich möchte auf jeden Fall ein rotes Zicksack, oben türkis, das an meine Bordüre anschließt unten gelb, was enweder auch noch ein Zickzack wird, oder der Anschluss an weiteren Motivstoff



Schritt 2:
Diagonalen der Quadrate einzeichnen

Schritt 3:
rechts und links von der Diagonalen mit einem viertel inch Nahtzugabe abnähen
(wenn es dann richtig los geht, kann man das gut in Kette zu nähen, d.h. man fängt nicht jede Naht einzeln an sondern schiebt ein Stück nach dem anderen unter das Füßchen und schneidet die Verbindungsfäden erst durch, wenn man alle genäht hat)



Schritt 4:
die Diagonalen durchschneiden



bügeln
Achtung, man kann die kleinen Teile echt tot bügeln, wenn man zieht
dann bekommen die Außenkanten eine Welle
also vorsichtig!
Außerdem muß man hier schon aufpassen, dass man die Nahtzugaben der Quadrate, die aneinader kommen, in unterschiedliche Richtungen bügelt
nach dem Bügeln "Öhrchen" abschneiden




Schritt 5:
messen und rechnen
aus meinen 8,75 cm großen Quadraten sind
jetzt Halfsquares von 8 cm geworden
(meine Machine macht eine knappe viertelinch Nahtzugabe)
wenn ich die aneinander nähe, habe ich 7 cm fertige Größe
wenn der Kinderquilt etwa 1,1 m breit werden soll
brauche ich also 110 cm : 7 cm = 16 Halfsqares
(ha! und 16 Quadrate habe ich zur Verfügung! passt)

Schritt 6:
nur so zum Spaß, damit man sieht, wie's wird, ein paar weitere zusammennähen



Ja, das wird gut!

Schönen Ostersonntag!
Verena

Mittwoch, 27. März 2013

Machen wir mal nen Kinderquilt Teil I

Über die nächsten Tage hinweg möchte ich mal zeigen, wie eine Materialpackung für den Laden entsteht (oder entstehen kann, wenn ich sie mache).
Ich werde posts schreiben, so wie ich selber voranschreite, deshalb weiß ich jetzt auch noch nicht, wohin das führen wird!
Wenn es angebracht ist, werde ich auf Seiten in unserem Online-Shop verweisen.

Also los!

Dienstag im Laden: grober Plan und Stoffauswahl.

Da die Serie vom Aqua Quilt bald aus ist, muss die Stelle gleich links von der Eingangstür neu besetzt werden.
Das ist unsere Lieblingsstelle für Kinderquilts.

Also ein neuer Kinderquilt.
Ich habe schon länger den Plan, mal was mit Zickzack zu machen.
Mir fallen gerade drei verschiedene Methoden ein, Zickzack zu nähen:
- Dreiecke schneiden, zu horizontalen Reihen aneinandernähen
- Streifensets nähen, schräg schneiden zu vertikalen Reihen
- Halfsquares nähen und die zu Reihen zusammensetzen
Da ich die Quadrate für Halfsquares mit der Stanze vorbereiten könnte, entscheide ich mich für die Halfsquare Methode

Welcher Stoff?
Da wir neue Minky Fleece Stoffe bekommen haben, möchte einen Quilt mit Minky Rückseite machen. Erstens, damit man ein Anschauungsstück hat und zweitens, damit ich Tipps für die Verarbeitung geben kann.
Für die Vorderseite entscheiden wir und nach einigem hin und her für die Circus Serie von Robert Kaufman.
Die passt gut zu den Minkys und einen richtigen "Kinderfarbenquilt" hatten wir schön länger nicht mehr.
Die Zug Bordüre kann man gut einarbeiten, ich wollte eh nicht den ganzen Quilt in Zickzack machen.
Von der nehme ich mal 1,1 m mit, so breit soll die Decke ungefähr werden.

Stanzen.
Nachdem ich die Stanze gefunden habe (da gerade Ausstellung in der Galerie ist, haben wir alles um- und aufgeräumt), muss ich sie wieder mal ausmessen und ausrechnen, wie ich den Stoff optimal schneide.
Ergebnis der Berechnung: wenn ich 20 cm abschneide und ihn einmal falte, bekomme ich gerade so mit etwas Gefummel und vielleicht ein bischen angeschnittener Webkante 16 Quadrate raus.
Schön, ich nehme 8 verschiedene Stoffe für den Zickzack.
Wenn jemand keinen Zickzack Quilt machen möchte, kann man auch nur die Quadrate aneinander nähen und es kommt was hübsches raus.

Und dann wird gestanzt.
Nach den ersten zwei Lagen stehe ich da und denke: Habe ich einen Knick in der Optik oder sind die Quadrate kleiner als sonst?!
Verflixt, da habe ich doch echt die 3,5 inch statt die 5 inch Stanze erwischt!!
Voll daneben geschaut!
Macht nix, wird das Zickzack halt kleiner.
Schaut bestimmt auch gut aus.
Aus 16 Quadraten pro Farbe dürfte schon eine Reihe von etwa 1 bis 1,1 m rauskommen.

Das habe ich jetzt daheim



und wartet auf neue Taten!
Bis dann
Verena



Samstag, 23. März 2013

Schablonieren mit Flüssigfarben

Da das Wetter ja heute echt dazu eingeladen hat, im Haus zu bleiben (puh, was für ein eisiger Ostwind!), habe ich mich mal dran gemacht, den Stoff vorzubereiten für die Tasche, die ins Patchwork Professional soll.


Bisher habe ich, wenn ich mit Stencils /Schablonen gearbeitet habe, ganz gern die Artist's Paintstiks verwendet. Vor allem die Iridescent mit ihren leutenden Tönen.
In letzter Zeit haben mich aber die Jacquard Lumiere Farben so angelacht, wenn ich die Regale aufgefüllt habe.
Das sind sehr brilliante Acrylfarben, die für alle möglichen Stoffarten geeignet sind. Als dann vergangene Woche noch ein paar Frühlingstöne neu gekommen sind, musste ich doch zuschlagen. (Zum Glück habe ich ja gleich ein passendes Projekt im Kopf!)

Erst hatte ich überlegt, ob ich stempeln soll, habe mich aber dann doch für's Schablonieren entschieden, das wollte ich eh mal ausprobieren.


Glücklicherweise habe ich mir doch die Zeit genommen, eine Folie zu suchen und auf dem Tisch auszubreiten - die Farben kamen durch das Leinen durch!
Meine Allzeit-bereit-lieblings-farb-misch-unterlage ist Freezer Paper. Ein Stück mit Tesa aufgeklebt, Farbe drauf und los!
Ich habe einen Spülschwamm in Stücke geschnitten, ausgewaschen, damit er nicht so hart ist und in die Farbe getunkt.
Man kann den Schwamm entweder aufstupfen oder wie mit einem Pinsel wischen. Zweiteres geht nicht so gut, wenn die Schablone fragile Stellen hat, die sich aufbiegen können.



Schade, dass man das Grün auf dem Foto nicht so gut sieht. In Echt ist es total schön.
Das Türkis ist Pebeo Setacolor Opaque. Es ist auch eine tolle satte Farbe.
Eigentlich soll man das Ganze 24 Stunden trocknen lassen und dann durch Bügeln fixieren.
Äh, ich glaube, mein Stück hat 24 Minuten getrocknet, dann habe ich Küchenrolle aufgelegt zum Bügeln.
Die Tasche ist fast fertig (ha, sowas von vor dem Abgabetermin!!).
Fehlt (leider!!) nur noch die Anleitung...
Schönen Sonntag
wünscht
Verena




Donnerstag, 7. März 2013

Ausschreibung für die Jubiläums-Ausstellung






Ausschreibung eines Quilt-Wettbewerbes mit dem Thema

“ 15 Flächen Blau “
Anlässlich unseres diesjährigen Jubiläums
  "15 Jahre Quilt Et Textilkunst"
  möchten wir unsere Kunden, Freunde, Quilt-Enthusiasten, Patchworker(innen), also alle Nähbegeisterte zu einem Quilt- Wettbewerb einladen. 

Ca. 30 der jurierten Werke werden im Rahmen einer Ausstellung im Oktober 2013 in unserer Galerie gezeigt.
Auf die besten 10 Werke warten attraktive Preise.
Teilnahmebedingungen:
- Größe 60x60 cm

- es müssen erkennbar 15 Flächenanteile in beliebiger Größe (wie z.B. Quadrate, Kreise, Dreiecke oder Streifen ) mit dem Blau des Emblems von Quilt Et Textilkunst (RAL Farbe: 5005 Signalblau oder Kona Cotton ocean ) sein.
Die Auswahl sonstiger, zusätzlicher Farben, ist freigestellt
- alle Techniken wie Patchen, Applizieren, Mixed-Media usw. sind erlaubt

- der Quilt muss auf der oberen Rückseite einen 10 cm breiten und stabilen Tunnel zum Aufhängen haben
- auf der Rückseite soll ein Etikett mit dem Namen, Adresse und Titel aufgenäht sein
- es darf pro Teilnehmer nur eine Arbeit eingesendet werden
- Gruppenarbeiten sind erlaubt Bitte senden Sie uns ein Foto vom dem fertigen Quilt bis zum 15.Sept.
Die von einer Jury ausgewählten Quilt müssen bis zum 1. Okt. an uns geschickt werden.
Die Versandkosten werden vom Einsender übernommen, eine Teilnahmegebühr von 10 Euro wird für die Rücksendung erhoben.
Sollten Sie einen Blog haben oder in anderen Foren schreiben, dürfen Sie gerne im Vorfeld über den Wettbewerb diskutieren, jedoch darf der fertige Quilt vor der Jurierung nicht öffentlich gemacht werden.

Gutes Gelingen
Christine Köhne




Freitag, 1. März 2013

JOjo Täschchen

Mal ein neues Reißverschlusstäschchen!


Sozusagen der Nachfolger vom PinPin.
Es ist etwa 15 x 20 cm groß und hat einen sehr geschickt eingenähten Reißverschluss.
Wir haben mal eine frühlingshafte Packung gemacht.
Mit Bändchen auf der Vorderseite.
Aber Achtung: Das ist erst der Anfang!

schönes Wochenende
Verena