Mittwoch, 20. August 2014

Jungs Hosen

Juhu, wir haben jetzt auch Burda Schnitte im Laden!
Die Schnitte, die wir schon getestet haben, waren benutzerfreundlich (in unserem Fall "patchworkergeeinget")
und die daraus entstandenen Kleidungsstücke passen und sehen gut aus!
Heute stelle ich erst mal die Jungs Hosen vor.
Meine Mutter näht für ihre beiden Enkelsöhne (inzwischen 9 und 10) schon seit Jahren die Hosen aus diesem Schnitt



Mal bis zum Knie, mal bis zum Knöchel,
mal die Taschen aufgesetzt, mal eingesteckt.
Vor allem mein Neffe liebt Omas Hosen sehr! Er hat eher die "gemütliche" Figur und so schneidet die Oma halt die Hose ein bisschen weiter zu und nimmt am besten noch einen dehnbaren Stoff-
da ist die Farbe fast egal, er zieht sie am liebsten nicht mehr aus.
Mein Kind ist eher lang und dünn (ja, Gummizug am Bund ist super!). Bei ihm ist wichtig, dass wir ein Reststück vom Hosennähen aufheben.
Tja warum?! Er scheut sich halt nicht, mit seiner Stoffhose überall Fußball zu spielen und so können wir mustergerechte Flicken auf Löcher und Scheuerstellen nähen!!

Hier ein paar Fotos (der etwas unwilligen Models) aus diesem Sommer


Den schwarzen Stoff mit den Zahlen haben wir aktuell im Laden. Die Hose soll eigentlich ins nächste Schaufenster. Jetzt ist sie erstmal in der Wäsche, weil das Model sie nicht mehr ausziehen wollte!
Die rote ist aus Bündchenstoff von Pauli aus Bio-Baumwolle. Der ist sehr breit und wir wollten mal testen, wie er sich näht- geht super! (demnächst auch im Online-Shop)
Der Hundestoff ist normaler Patchworkstoff.



Piratenstoff ist auch noch schick
(der schwarze Schriftstoff ist leider aus)
und das Highlight zum Schluss ;-)



Fußballstoffe!
(der grüne ist leider aus)
Letzte Woche hatte ich viel Spaß im Laden, als eine junge Mutter sich begeistern ließ, ihrem Vierjährigen eine Hose zu nähen. Er hat sich einen super schönen Stoff mit Feuerwehr Motiven ausgesucht.
Schon süß, oder?!
Verena

Donnerstag, 7. August 2014

Arbeiten mit den Jaybird Linealen 3 - Nähen und Bügeln


Ein wirklich praktisches Detail an den Jaybird Linealen ist, dass ein Eck der Dreiecke beim Zuschneiden schon getrimmt wird (nicht spitz, sondern stumpf).
So kann man das getrimmte Eck genau an die Kante der anderen Form anlegen und muss sich nicht die passende Position suchen um keinen Versatz zu haben.

Für mein Muster "Hexagon mit Dreiecken" lege ich also mein Dreieck (mittelklein) einfach an eine beliebige Kante meines Hexagons (mittelklein) an, so dass die getrimmte Ecke bündig abschließt.



Mit feinen Stecknadeln feststecken und mit 1/4 inch Nahtzugabe nähen.
An die gegenüberliegende Seite des Hexagons wird ein zweites Dreieck genäht.



Bevor ich bügele schneide ich schon mal die überstehenen Ecken (ich nenne sie "Öhrchen") ab.



So, jetzt zum bügeln:
Ganz ehrlich- man kann seine Flecken totbügeln, wenn man das nicht sorgfältig macht!
Ich lege mein Nähstück mit der rechten Seite nach oben auf das Bügelbrett und drücke das Dreick erst mal mir den Fingern vorsichtig über die ganze Länge nach oben.



Dann erst bügle ich mit dem Bügeleisen nach.
Wenn man vor dem Zuschneiden Sprühstärke verwendet hat, verzieht sich der Stoff sowieso weniger.
Einfach mit der Bügeleisenspitze das Dreick von einer Ecke zur anderen umbügeln, hat sich meiner Erfahrung nach nicht bewährt...



Dann schon lieber so... ;-



Ach ja: ich  bin ein "Nahtzugaben-in-eine-richtung-bügler"!
Wer die Nahtzugaben lieber auseinander bügelt, legt besser sein Nähstück mit der linken Seite nach oben auf das Bügelbrett, drückt auch hier die Nahtzugaben vorsichtig mit den Fingern auseinander, bügelt mit dem Bügeleisen nach, dreht das ganze um und bügelt nochmal von rechts nach. :-)

Bei manchen Mustern ergeben sich nach dem Bügeln neue Öhrchen, die schneide ich vor dem weiteren Nähen dann auch gleich wieder ab!

Für mein Muster werden die Hexagonelemente mit den zwei Dreiecken zu Reihen zusammengenäht.



Hier kommt der "Kartentrick" zum Einsatz:
An der Stelle, an der sich die Spitzen der Hexagone treffen sollen, markiere ich mit Hilfe meiner Karte die Nahtzugabe (einmal auf der linken, einmal auf der rechten Seite)




und steche dann mit der Stecknadel genau an diesen beiden Punkten ein.



Noch zwei Stecknadeln für den besseren Halt,



 mit einer 1/4 inch Nahtzugabe nähen
und wieder sorgfältig bügeln.
Wenn's gut läuft, sehen sie Spitzen dann so aus



(manchmal läuft's auch nicht gut ;-)   )

Auch die Reihen werden so zusammen genäht.



Nicht jede Ecke oder Näht beim Arbeiten mit den Jaybird Linealen muss mit dem Kartentrick zusammengenäht werden!
Da gibt es ja soooo viele Möglichkeiten.
Alle zeige ich hier nicht, aber die wichtigsten Dinge habe ich hoffentlich erklärt!
Viel Spaß
Verena

Lust bekommen?!
Hier in unserem Online-Shop gibt es die Lineale und original Schnitte von Jaybird Quilts
Die Stoffe sind aus der neuen Joel Dewberry Kollektion und hier zu finden.





Mittwoch, 6. August 2014

Arbeiten mit den Jaybird Linealen 2 - Zuschneiden

Danke für den Anstoß... ;-)

Hier geht es weiter mit Tipps zum Zuschneiden!



Sowohl beim Hex N More Ruler als auch beim Sidekick Ruler kann man Formen in vier verschiedenen Größen zuschneiden.
Ich definiere hier einfach mal Begriffe:

Hex N More:
Hexagon
halbes Hexagon
Dreieck
Diamant

Sidekick
Raute
Dreieck
halbes Dreieck

die Größen nenne ich:
groß
mittelgroß
mittelklein
klein

Die einzige Form, die auf beiden Linealen gleichermaßen zu finden ist, ist das Dreieck.
Die Größen der verschiedenen Formen sind so gewählt, dass sie immer zueinander  passen.
Das heißt, zum mittelgroßen Hexagon passt das mittelgroße Dreiek.
Zur kleinen Raute passt das kleine halbe Dreieck usw.

Um das Zuschneiden und Nähen zu demonstrieren, wähle ich einfach mal das Muster Hexagon mit Dreicken in mittelklein.
Auf meinem Hex N More Ruler steht beim mittelkleinen Hexagon 4 1/2  (Pfeil pink)
das heißt, ich brauche einen 4,5 inch breiten Streifen Stoff, aus dem ich meine Hexagone dann schneide.
Ganz ehrlich: ich lege meinen Hex N More Ruler auf mein langes inch Lineal und schaue, ob ich oberhalb, unterhalb oder mitten auf der 4,5 inch Linie anlegen muss!
Ich muss unterhalb anlegen (Pfeil lila)



Auf meinen perfekt passenden 4,5 inch breiten Stoffstreifen lege ich jetzt den Hex N More Ruler so auf, dass die durchgezogenen Linien des mittelkleinen Hexagons genau an den Stoffkanten liegen (Pfeile pink)



und schneide rechts die Ecken



Dann drehe ich das Lineal um und schneide links die Ecken
(da ich meinen Stoffstreifen doppelt gelassen habe, habe ich schon zwei Hexagone!)



Dann das Lineal wieder umdrehen und rechts die Ecken schneiden usw.
Aus meinem Streifen bekomme ich 8 Hexagone

Für die mittelkleinen Dreiecke ist als Stoffstreifenbreite 2,5 inch angegeben.
Hier wird einfach die Spitze des Hex N More Rulers an den exakt 2,5 inch breiten  Streifen angelegt.
Die Oberkante des Stoffstrreifens liegt genau an der durchgezogenen Linie für das mittelkleine Dreieck.
Rechts und links schneiden- ergibt schon das erste Dreieck (bzw. die ersten zwei, wenn der Streifen doppelt liegt)



Dann das Lineal umdrehen, an der schon geschnittenen Kante anlegen und nur die andere Seite schneiden.



So schneidet man im Prinzip alle Formen in allen Größen auf den beiden Linealen:
Man überlegt sich, welche Größe man will, sieht auf dem Lineal nach, welche Breite der Stoffstreifen haben muss und wenn man den geschnitten hat, legt man das Lineal mit den durchgezogenen Linien so auf, dass es passt!
Gaaanz einfach :-)
viel Spaß

Verena

Lust bekommen?!
Hier in unserem Online-Shop gibt es die Lineale und original Schnitte!
Die Stoffe sind aus der neuen Joel Dewberry Kollektion und hier zu finden.



Wer Teil 1 schon früher gelesen hat- ich habe als nützliches Hilfsmittel noch Sprühstärke mit aufgenommen!



Sonntag, 3. August 2014

Ulrikes Sommertasche" Carmen"

Einen schlichten, formschönen Shopper hat unsere Kollegin Ulrike Bernhöft gemacht.



Der großblumige Stoff von Robert Kaufman ist etwas fester und gibt - mit den richtigen Vliesen versehen - der Tasche einen prima Stand ohne steif zu sein.
Es gibt eine große Innentasche



und eine raffinierte Außentasche.



Ulrike hat eine Packung mit allen Materialien und deutscher Anleitung zusammengestellt,
die hier bei uns im Shop zu haben ist.
Das ganze gibt es sogar auch in blau-lila



und im Shop hier.
Schönes Wochenende
Verena