Mittwoch, 5. August 2015

Trapeze nähen

Unsere Trapez-Stanze ist gerade wieder voll im Einsatz!
Wir haben für verschiedene Kinderquilts bunte Stoffe geschnitten
und jetzt auch die Stoffe von Brigitte Heitland aus der Serie "Reel Time".
Das sind 30 verschiedene Stoffe!
Und so ergibt sich für mich die hervorragende Gelegenheit meine Begeisterung für die Trapez-Form und die Variationsmöglichkeiten, die man damit hat zu demonstrieren!

Achtung, hier beginnt mein Vortrag:

Trapeze zu nähen ist genauso einfach, wie Quadrate oder Rechtecke zu nähen!
Und man kann sie auch so anordnen, wie Quadrate oder Rechtecke:
Kunterbunt



Diagonal



Schachbrett



und noch eine Variation, die mit Rechtecken nicht geht: Badewanne



Die Stanze nutzt die Stoffbreite von 1,1 m haarscharf aus.
Manchmal kommt es vor, dass eine Ecke des Trapezes noch Webkante dabei hat oder zwei Trapeze aneinander hängen und eine Ecke gestutzt wird, wenn man sie auseinander schneidet.
Das ganze ist überhaupt kein Problem, wenn man diese angenagten Stücke an den Rand legt, weil dieser am Ende abgeschnitten wird!
(Die "Reel Time" Stoffe waren alle breit genug, aber hier kann man auf dem Foto sehen, was ich meine)

Jetzt kommt das Nähen:
Die gestanzten Trapeze haben alle vier Ecken getrimmt.
Das heißt, man kann sie rechts auf rechts so aufeinander legen, dass die Ecken bündig sind.




Genäht wird mit einer Nahtzugabe von 1/4 inch.
Erstmal die Trapeze zu Reihen nähen.
Super leicht!
Das einzige, auf dass man aufpassen muss, ist halt, dass immer eine kurze und eine lange Ober- bzw. Unterkante sich abwechseln.
Ansonsten sieht es so aus:



Und wenn man das nicht sieht, und einfach die Reihe normal weiternäht, muss man später jedes einzelne Stück wieder abtrennen und neu nähen.
(Ich weiß das natürlich aus Erfahrung ;-)   )

Bevor die Reihen aneinander genäht werden erst nochmal kurz die Diskussion:
Nähte auseinander bügeln oder in eine Richtung?!
Ich bügle in eine Richtung!
Die Nähte der Reihe 1, 3, 5, 7, ... immer nach rechts
die Nähte der Reihe 2, 4, 6, 8, ... immer nach links



Ich finde es einfach viel komfortabler zum Stecken und Nähen!






Die Nahtzugaben der Reihen bügle ich dann auch alle in eine Richtung.

Am Ende wir dann der Rand gerade geschnitten.
Entweder nur die überstehenden Ecken abschneiden



Oder die Trapeze halbieren (plus Nahtzugabe!)



Hier habe ich mal fast alle Trapeze aus unserer "Reel Time" Packung in Badewannen-Style ausgelegt



Wer jetzt Lust hat: Hier kann man die Packung kaufen :-)

Viel Spaß
Verena


1 Kommentar:

Eva Leisure hat gesagt…

Die Trapeze sind ja gerade der Renner! Sieht wirklich einfach aus.
Andrea hat auch schon darüber berichtet, bzw. einen Artikel gemacht. :-)